Ensemble Images

Im Jahr 2018 gründeten die freischaffende Pianistin Anne-Monika von Twardowski und die Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg Joanna Kamenarska, Hibiki Oshima, Yuko Noda und Thomas Rühl das Ensemble Images. Ihr erstes gemeinsames Konzert fand 2018 in der Elbphilharmonie mit Werken von G. Fauré, J. Turina und A. Ginastera statt. 2021 hat sich das Ensemble einen Klassiker der großen Konzertliteratur vorgenommen. Die ursprünglich als Klavierzyklus angelegten „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski hat Anne-Monika von Twardowski 2019 eigens für das Quintett bearbeitet und das Werk war bei den Konzerten im Poolhaus Blankenese im Juni in dieser Besetzung erstmals zu hören. (weitere Konzerte unter Veranstaltungen)

Experimentierfreudigkeit ist den Musiker:innen gemein. So begeben sie sich zusammen auf die Suche nach neuen Klangfarben und Ausdrucksmöglichkeiten und erweitern dabei das Repertoire der gängigen Spieltechniken. Das Kammermusikensemble spielt in variablen Besetzungen, vom Trio bis zum Quintett, um möglichst vielfältige Klangbilder zu erschaffen. So wurde der Begriff „Bilder“ - „Images“ Namensgeber für das Ensemble.

Joanna Kamenarska (Violine), Hibiki Oshima (Violine), Thomas Rühl (Viola), Yuko Noda (Violoncello) und Anne-Monika von Twardowski (Klavier)